Schüler*innenforum der Einrichtungen der Fachinstitute Blauschek 2024

Am 27. April 2024 fand zum insgesamt fünften Mal das „Große Schüler*innenforum“ auf Schloss Varenholz statt, an dem insgesamt ca. 230 junge Menschen aus den Einrichtungen und Schulen der Fachinstitute Blauschek teilnahmen.

Ziel der Veranstaltung war es, gemeinsam über wichtige Themen wie Partizipation, Mitbestimmung und Mitgestaltung zu informieren, zu diskutieren und bei Bedarf Verbesserungen auf den Weg zu bringen.
Alle Teilnehmer*innen an der Veranstaltung konnten im Vormittagsbereich an von den Parlamentarier*innen vorbereiteten Workshops teilnehmen, in denen Schwerpunktthemen wie die Kinderrechte, unterschiedliche Beschwerdeverfahren, die Begrüßungsmappe oder die Vereinbarungen über das Zusammenleben in den Einrichtungen der Fachinstitute Blauschek präsentiert und untereinander besprochen werden konnten.

Ein weiterer Schwerpunkt der Veranstaltung bildete die Wahl von insgesamt fünf neuen Beschwerdemanager*innen für die einzelnen Einrichtungen der Fachinstitute Blauschek sowie die Vorstellung der Fachstelle „Jugend vertritt Jugend“, deren gewählte Repräsentant*innen die Interessen von insgesamt ca. 35.000 Kindern und Jugendlichen aus Hilfeeinrichtungen in NRW vertreten.

Im Nachmittagsbereich konnten sich die jungen Menschen schließlich bei einer Vielzahl an Aktionen und Freizeitangeboten auf dem Gelände des Schloss Varenholz austoben.

Traditionelles Candle-Light-Dinner im Schloss Varenholz für alle Schülerinnen und Schüler

Am 25. Januar 2024 fand einen Tag vor der Verteilung der Halbjahreszeugnisse für alle Schüler*innen der Sekundarschule, aber auch für alle Mitarbeitenden auf Schloss Varenholz wieder das traditionelle Candle-Light-Dinner in den historischen Speisesälen des Schlosses Varenholz statt. Dem feierlichen Anlass entsprechend war eine elegante Abendgarderobe sowohl für die jungen Menschen als auch für die pädagogischen Fachkräfte aus Schule und Einrichtung absolute Pflicht.

Das Galamenü, von Chefkoch Florian Lenthe auf den Punkt zubereitet, wurde ließ keine Wünsche offen:

  • Vorspeise: Panzanella – Italienischer Brotsalat
  • Hauptgang: Schweinefilet im Speckmantel (alternativ: Hähnchenbrust im Geflügelspeckmantel) an Möhren und Gnocci
  • Vegetarisch: Linsenbraten an Möhren und Gnocci
  • Dessert: Bayerische Creme oder vegane Vanillecreme mit Erdbeersauce

Im Anschluss an das festliche Abendessen gab es eine Party im Forum der Sekundarschule, auf der ausgiebig getanzt werden konnte. Am Ende fiel es allen leicht, mit gefülltem Magen, guter Laune und einer gestärkten Gruppengemeinschaft den bevorstehenden Aufgaben in Schule und Einrichtung mit Optimismus entgegen zu sehen.

„Nacht der Ausbildung“ am 16. November 2023 auf Schloss Varenholz

Im Rahmen der von der Kreiswirtschaftsförderung Lippe initiierten Veranstaltung „Nacht der Ausbildung“ öffnet Schloss Varenholz am 16. November 2023 in der Zeit von 17.00 – 21.00 Uhr seine Türen und Tore für Ausbildungsinteressierte. Ganz unkompliziert und ohne Vorgabe eines Programms.

Interessierten Schüler*innen, junge Erwachsenen sowie deren Eltern, aber auch ganz allgemein Interessierten bieten wir an diesem Tag die Gelegenheit, sich über unser Jugendhilfeeinrichtung, die Ausbildungsmöglichkeiten sowie die große Bandbreite an möglichen Praktika direkt vor Ort zu informieren. Fachkräfte und Personalverantwortliche stehen allen Interessierten an diesem Tag für ungezwungene Gespräche zur Verfügung. Auch kurze Führungen durch die Einrichtung sind möglich.

Ausbildungsinteressierte haben die Chance, Schloss Varenholz ganz frei und ungezwungen zu besuchen und sich ein umfassendes Bild von ihrem zukünftigen Arbeitsplatz zu machen.
Der Eindruck, den sie sich an diesem Tag verschaffen können, geht dabei weit über die reine Information hinaus: Zu sehen, wo und mit wem sie im Unternehmen arbeiten und was sie als Auszubildende oder Praktikant*innen im Unternehmen erwartet, kann zur Entscheidungsfindung für das richtige Unternehmen entscheidend beitragen.

Sommerakademie 2023 – Fortbildungswoche der Fachinstitute Blauschek auf Schloss Varenholz

Wie schon in den vorangegangenen Jahren veranstalteten die Fachinstitute Blauschek auch am Ende der Sommerferien 2023 für die Mitarbeitenden der zum Unternehmensverbund gehörenden Schulen und Jugendhilfeeinrichtungen eine gemeinsame Fortbildungswoche. Im Rahmen dieser „Sommerakademie“ hatten die pädagogischen Fachkräfte die Gelegenheit, an Fort- und Weiterbildungen zu den unterschiedlichsten Themen teilzunehmen.

Insgesamt konnten die Pädagogen aus 10 verschiedenen Veranstaltungen auswählen, die von internen oder externen Experten moderiert wurden. Zu den angebotenen Themengebieten zählten u.a. „Sexualpädagogik“, „Systemisches Denken und Handeln“, „Erlebnispädagogik“, „Kinderschutz“, „Heilpädagogik“, „Trauma und Bindung“, „Schulentwicklung“ sowie „Achtsamkeit und Resilienz“. Über diese Spezialgebiete hinaus fand zudem eine Einführungsveranstaltung für alle neuen Mitarbeitenden mit einer vertiefenden und praxisorientierten Einführung in die pädagogische Ausrichtung aller Einrichtungen und Schulen der Fachinstitute Blauschek statt. Diese orientiert sich an der Maxime „Präsenz-Beziehung-Stärke“, womit eine Pädagogik gemeint ist, die charakterisiert ist durch elterliche und professionelle Präsenz, durch Selbstkontrolle und durch Unterstützungssysteme, durch die Setzung von Grenzen, durch Entschlossenheit ohne Gewalt sowie durch Versöhnung und Wiedergutmachung.

Abschlussfeier der Schulabgänger*innen 2023

Im historischen Innenhof des Schlosses Varenholz und unter Begleitung der Varenholzer Schulband wurden insgesamt 17 Schülerinnen und Schülern aus den beiden 10. Klassen der Privaten Sekundarschule Schloss Varenholz unter den wehmütigen Augen ihrer Eltern und Freunde von den jeweiligen Klassenleitungen ihre Abschlusszeugnisse überreicht.

Wenngleich vielen der Schülerinnen und Schüler der Abschied von Schule und Einrichtung, verbunden mit dem Eintritt in einen neuen und vielleicht ungewissen Lebensabschnitt, sichtlich schwer fiel, überwog bei den meisten doch die Freude über den erreichten Bildungsabschluss. Ein großes Lob bekamen die Lehrkräfte von Klassensprecher Simon aus der Klasse 10 E, der sich insbesondere für die Unterstützung der Lehrkräfte in den Zeiten von Corona bedankte.  Durch das Programm der Abschlussfeier führten Fenja und Hannes aus der Klasse 9 E, die mit den Worten „Varenholz ist am Anfang schwer, danach jedoch bilden alle eine große Familie.“ den Geist von Einrichtung und Schule noch einmal auf den Punkt brachten.

Für die weitere Schulausbildung oder aber für den Start in das Berufsleben wünscht Schloss Varenholz allen nunmehr ehemaligen Varenholzern alles Gute und viel Erfolg.

Sommerfest auf Schloss Varenholz

Nach fast vierjähriger coronabedingter Zwangspause veranstaltete Schloss Varenholz in diesem Jahr erstmals wieder sein traditionelles Schlossfest, zu dem alle Kinder und Jugendlichen, deren Eltern und Sorgeberichtigten sowie die Mitarbeitenden der Einrichtung eingeladen waren.

Bei herrlichem Sommerwetter bot das Fest ein buntes Potpourry aus unterschiedlichsten Bastel-, Sport- und Spielangeboten, die von den einzelnen Wohngruppen und Schulklassen im Vorfeld der Veranstaltung vorbereitet worden waren. Zum Angebot zählten u.a. Heliumballon-Wettfliegen, Fotobox, Tattoos gestalten, Jonglage, Schmunzel- und Glücksteine herstellen, Sinnesparcours oder eine Schnitzeljagt. Während sich die jüngeren Kinder zudem in einer Hüpfburg austoben konnten, genossen die Älteren den Tag eher bei entspannten Gesprächen und einem kühlen Getränk im Schatten der Bäume des Schlossparks oder im Schlossinnenhof.

Alle Getränke und Speisen auf dem Fest wurden kostenlos angeboten. Stattdessen spendeten die Gäste großzügig für die Anschaffung eines neuen Tischkickers für das Forum der Sekundarschule. Dieses Spendenziel wurde am Ende sogar übertroffen, so dass sich die Kinder und Jugendlichen ab sofort nicht nur auf einen, sondern sogar auf zwei neue Tischkicker freuen können.

An dieser Stelle möchten wir uns deshalb noch einmal sehr herzlich bei allen Spender*innen bedanken!

„Pakete mit Herz“-Aktion der Schlossklasse Schloss Varenholz

In den Wochen vor Weihnachten kam bei den Schüler*innen der Schlossklasse der Wunsch auf, Kindern und Jugendlichen zu helfen, die Unterstützung benötigen  vielleicht gar keine Weihnachtsgeschenke erhalten.

Im Rahmen einer Nikolausaktion haben die Schlossklässler deshalb fleißig selbst geschmierte Brötchen und andere Leckereien im Schulkiosk verkauft. Mit Hilfe des dabei erzielten Gewinns konnten sie zwei „Pakete mit Herz“ für den Kinderschutzbund in Bad Oeynhausen packen, um zwei Jungen im Alter von 11 und 13 Jahren einen Weihnachtswunsch zu erfüllen.

Wettbewerb „Be Smart – Don’t Start“: Klassen 9E und 9G der Sekundarschule Schloss Varenholz erhalten Auszeichnung

Im Rahmen des Wettbewerbs „Be Smart – Don’t Start“ erhielten die Klassen 9E und 9G der Sekundarschule Schloss Varenholz in diesen Tagen von Lutger Düchting und Tina Kofort von der AOK Nordwest jeweils einen Scheck in Höhe von 300 Euro für die Klassenkasse überreicht.

Bei „Be Smart – Don’t Start“ handelt es sich um einen Klassenwettbewerb zur Prävention des Rauchens. Ziel des Wettbewerbs ist es zu verhindern, dass Schülerinnen und Schüler mit dem Rauchen anfangen. Oder aber, falls sie bereits gelegentlich rauchen, damit aufzuhören. Gefördert und organisiert wurde der mit einem Hauptgewinn in Höhe von 5000 Euro dotierte Wettbewerb durch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, die Deutsche Krebshilfe sowie die AOK.

Für die Teilnahme an dem Wettbewerb mussten alle Schülerinnen und Schüler der beiden Klassen einen Vertrag unterschreiben, in dem sie sich verpflichteten, 23 Wochen lang nicht zu rauchen. Einmal pro Woche wurde dann intern geprüft, ob mindestens 90 % der Schülerinnen und Schüler rauchfrei waren. „Rauchfrei“ sein bei „Be Smart – Don’t Start“ heißt: Die Klasse sagt „Nein“ zu Zigaretten, E-Zigaretten, Shishas, E-Shishas, Tabak und Nikotin in jeder Form. Einmal im Monat meldet die Klasse der Wettbewerbszentrale, ob sie rauchfrei war und weiterhin am Wettbewerb teilnimmt.

Den Hauptgewinn konnten die beiden Klassen leider nicht einstreichen. Ausgeschrieben war aber auch ein Kreativ-Wettbewerb für kreative Aktionen und Projekte, an dem die beiden Klassen mit selbstgestalteten Plakaten gegen das Rauchen ebenfalls teilgenommen haben. Mit ihren Plakaten konnten sie die Jury letztendlich überzeugen, so dass die Klassenkassen der beiden Klassen nun gut gefüllt sind.

Tag der Praxis an der Katho in Paderborn

Um dem Fachkräftemangel zu begegnen und sich den Studierenden und Schüler*innen als Praxispartner vorzustellen, nehmen Schloss Varenholz und die anderen Einrichtungen der Fachinstitute Blauschek regelmäßig an Stellenbörsen in Berufskollegs, Fachschulen, Fachhochschulen und Hochschulen teil.

So standen im Oktober und November neben den Stellenbörsen der Elisabeth-Selbert-Schule in Hameln und der BBS Rinteln auch der Tag der Praxis des Fachbereichs Sozialwesen an der Katholischen Hochschule in Paderborn auf dem Programm.  Neben 70 anderen Austellern nutzten die Jugendhilfeeinrichtungen der Fachinstitute Blauschek die Gelegenheit, sich in Paderborn den Studierenden als potentieller Arbeitgeber oder als Praxispartner für Praktika wie z. B. das Berufs- bzw. Anerkennungspraktikum, das praxisintegrierende duale Studium oder das Studienprojekt mit Praxistagen vorzustellen.